Newsletter Juli 2019

Mitten in den Sommerferien ein paar Neuigkeiten. Sie merken also, das Ehrenamt kommt nie zur Ruhe! Erstmals tagte der neue geschäftsführende Vorstand des Familiensportvereins. Wir haben uns darauf verständigt, im Januar alle ehrenamtlich Engagierten und weitere Interessierte zu einem Workshop einzuladen. Gemeinsam mit dem neuen Stellvertreter Andreas Wemhoff, werde ich in den nächsten Wochen an die Vorbereitung gehen und Sie in der Folge über die nächsten Schritte informieren.

Neben dem Übungs- und Trainingsbetrieb gibt es derzeit einige Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Unser wieder gewähltes Vorstandsmitglied Karl-Heinz Arras wird gemeinsam mit Julia Heller das 150. Profil, unsere Vereinsnachrichten, zur Auslieferung bringen. Freuen Sie sich auf eine sehr umfangreiche Jubiläumsnummer.

Wegen des gesundheitsbedingten Rückzugs, der sehr verdienten Renate Müller aus dem Bereich des Kinderturnens, hat das Abteilungsleiterduo Anne Hartmann und Lara Herbert derzeit einen hohen Planungsaufwand. Wenn Sie besonders im Bereich Pamperszwerge und Wirbelwinde helfen wollen und können, freuen wir uns über ein Signal von Ihnen. Wir haben den Ehrgeiz, alle Angebote in der gewohnten Qualität fort zu führen.

Renate Müller setzt ihre sehr erfolgreiche Arbeit im Gesundheitssport fort. Stolz berichtete Sie mir gerade dieser Tage von einem nötigen Aufnahmestopp im Bereich „Geistig Fit“.

Ebenfalls neu im Vorstand ist Renate Heckmann. Als Abteilungsleiterin für die Wanderer ist sie schon einige Jahre ein Motor und bietet Monat für Monat eine Wanderung an. Nun soll im ersten Schritt für Senioren eine gruppenübergreifende Aktivitäten geboten werden. Mit einer Fahrt nach Wald-Michelbach wird es am 10. November ein erste Initiative geben. Hierzu besucht sie in den nächsten Wochen die angesprochenen Gruppen. Überhaupt Überwald – Renate Heckmann ist auch mit der neuen Pfarrerin Isabell Borck in Verbindung. Am 1. September wird es einen Wandergottesdienst an den wunderschönen Platz der Ruine Lichtenklingen geben.

Gruppenübergreifende Angebote haben sich beim Jugendausschuss schon bewährt und sind aufgrund der Qualität der Angebote auch ausgesprochen beliebt.

Wenn Sie körperliche Betätigung suchen, können Sie sich gerne auch bei Hans- Peter Hartmann melden. Er leitete zwar keine Sportgruppe, die von ihm koordinierten Arbeitseinsätze finden dennoch meist bei guter Laune statt und helfen unserer Gemeinschaft.

Gerne würde wir hier noch mehr tun, die Gemeindevertreter möchten aber weiter nicht entscheiden, ob die 100 Meter Bahn auf dem Sportplatz in Reisen gebaut werden kann. Aus unserer Sicht ist alles geklärt und erklärt. Meine vorsichtiger Kommentar: „Schade, dass…“. Ich informiere gerne im persönlichen Dialog.

Der Hallenboden in der Südhessenhalle soll saniert werden – nötig und schon länger angekündigt. Gründe für die aktuelle Verschiebung sind genannt, ob ich sie gut und nachvollziehbar finde? Siehe letzter Satz im vorherigen Absatz…

Sie wollen uns helfen oder mehr wissen? Antworten Sie einfach auf diese Mail. Oder vorstand@turnverein-reisen.de – Ich melde mich dann bei Ihnen.

Bis bald Ihr
Knut Roggatz

Menü