TV Reisen plant und organisiert

Mitten in den Sommerferien hat der neue geschäftsführende Vorstand des TV Reisen Herausforderungen besprochen und für die nahe Zukunft geplant.

Im Januar sollen alle ehrenamtlichen Helfer und Interessierte zu einem Workshop eingeladen werden. Andreas Wem hoff und Knut Roggatz übernehmen die Planung. Erfreut berichtet Karlheinz Arras davon , dass die Veröffentlichung der 150. Ausgabe der Vereinsnachrichten „Profil“ unmittelbar bevorstünde.

Wegen des gesundheitsbedingten Rückzugs, der sehr verdienten Renate Müller aus dem Bereich des Kinderturnens, hat das Abteilungsleiterduo Anne Hartmann und Lara Herbert derzeit einen hohen Planungsaufwand. Ziel des Gesamtvereins ist es, die beliebten Angebote in gewohnter Quantität und vor allem auch Qualität fortzusetzen.Renate Müller setzt ihre sehr erfolgreiche Arbeit im Gesundheitssport fort. Stolz berichtet sie aktuell einem nötigen Aufnahmestopp im Bereich „Geistig Fit“.

Renate Heckmann ist als  Abteilungsleiterin für die Wanderer schon einige Jahre ein Motor und bietet Monat für Monat eine Wanderung an. Nun soll im ersten Schritt für Senioren eine gruppenübergreifende Aktivitäten geboten werden. Mit einer Fahrt nach Wald-Michelbach wird es am 10. November eine erste Initiative geben. Hierzu besucht sie in den nächsten Wochen die angesprochenen Gruppen. Weiter ist sie auch  mit der neuen Pfarrerin Isabell Borck in Verbindung. Am 1. September wird es einen Wandergottesdienst an den wunderschönen Platz der Ruine Lichtenklingen geben.

Der Vorstand des TV Reisen wäre gerne noch aktiver. Die Entscheidungen zur 100 Meter Bahn auf dem Sportplatz in Reisen liegen weiter auf Eis. Obwohl so Vorstandsvorsitzender Knut Roggatz, „alles ge- und erklärt ist.“. Darüber hinaus ist auch die unklare Terminsituation für die Hallenbodensanierung in der Südhessenhalle ein Punkt der beunruhigt.

Knut Roggatz

Menü