Der Leichtathletiknachwuchs vom TV Reisen: zum ersten Mal Kreismeister in der Halle 

Die 35. Hallenkreismeisterschaften in der Kinderleichtathletik der Mannschaften U8 bis U12 waren mit rund 240 Teilnehmern in der Halle der Werner-von-Siemens Schule in Lorsch organisatorisch, sportlich und emotional wieder eine erfolgreich durchgeführte Veranstaltung für den Leichtathletikkreis Bergstraße.

Für die Nachwuchs-Leichtathleten vom TV Reisen, den „Leichtraketen“, war dieser Sonntag ebenfalls ein gelungener Wettbewerb, bei dem sie mit 22 Kindern im Alter von 7 bis 11 Jahren mit drei Mannschaft in vier Disziplinen an den Start gingen.

Die U12-er Leichtathleten erkämpften sich dieses Jahr erstmals den Kreismeistertitel und standen auf dem Treppchen ganz oben unter großem Jubel der mitgereisten Fangemeinde. An den Start gingen Elias Eberius, Lilja Elflein, Jule Hoffmann, Felix Klein, Alexander Schäfer, Maximilian Schlichtmann und Felix Martin Wissel in den Disziplinen 35m-Sprint, Weitsprung, Medizinball-Stoßen und der Hürden-Sprint-Staffel. Nachdem in den technischen Disziplinen Weitsprung auf den Weichboden und Stoßen mit 2kg Platz 1 die Grundlage für die Goldmedaille gelegt wurde, schafften die sieben Reisener auch im Sprint von 10 Mannschaften den 1. Rang. Äußerst knapp wurde dann das Gesamtergebnis trotz der schwächer gelaufenen Staffel (6. Platz) noch verteidigt und lautstark gefeiert. Besonders gute Einzelleistungen waren dabei die Sprintzeiten von Lias und Maximilian, die Weitsprungergebnisse von Maximilian und Lilja sowie die Stoßweiten von Lias, Maximilian und Alexander. Unterstützt wurde die Mannschaft noch von zwei Sportlern aus Fürth, die einen soliden Beitrag zur Mannschaftsleistung ablieferten.

Bei den „Leichtraketen U10“ gingen neun Mädchen und Jungen ebenfalls in vier Disziplinen in den Wettbewerb mit 11 Mannschaften. Auch hier gab es einen 1. Rang im Hoch-Weitsprung, einer eher ungeliebten Disziplin in der Kinderleichtathletik, Platz 5 im Sprint und Wurf sowie Platz 4 in der Staffel. Zusammen mit TV Hofheim erreichten Ria Christofzik, Maëlle Eberius, Jonas Heckmann, Emil Heine, Lena Judex, Aurelio Ragusa, Roaa Seyfeddin, Hjordis Schaar und Sebastian Schlichtmann im Gesamtergebnis den 4.Platz im Kreis. Auch hier gab es gute Einzelleistungen:  Maëlle und Sebastian im Sprint, Maëlle und Lena im Hoch-Weit-Sprung und Sebastian und Aurelio im Wurf mit dem 400gr. Ball.

Die „Mini-Leichtraketen“, die Wettkampfgruppe U8 mit Theo Basler, Nils und Ole Hühn, Ben Klein, Lisa Schäfer, Benjamin Wolfrum und einem Mädchen aus einem Viernheimer LA-Vereine erkämpften sich von acht Mannschaften mit tollem Einsatz die Bronzemedaille. Hier waren die Leistungen in den Laufdisziplinen mit Platz 2 in der 3-Minuten Hürden-Sprint-Staffel und mit Platz 3 im Sprint erfolgversprechend. Im Wurf wurde dann nur der 4. Rang und im Weitsprung der 5. erreicht und somit noch im Gesamtergebnis das Treppchen erreicht und gefeiert. Besondere Einzelleistungen gelangen Lisa und Nils im Sprint, Ben und Lisa im Ziel-Weitsprung sowie Ole und wiederum Lisa im Wurf mit dem 200gr. Ball. 

Dekoriert mit Medaillen, Urkunden und Gummibärchen kehrten die Kinder stolz, die begleitenden Eltern und das Trainerinnen-Team zufrieden nach einem langen, lauten Wettkampftag aus der Halle zurück.