Corona Update: Sportbetrieb

Liebe Freunde des TV Reisen!

Der Coronavoirus beeinflusst weiter unsere Aktivitäten. In einem zähen Prozess wurde nun für den 22. Juni die Südhessenhalle für den Übungsbetrieb wieder frei gegeben. Draußen auf dem Freigelände haben unsere SportlerInnen schon einige schöne Einheiten durchführen können und nun hoffen wir auch, dass der neue Hallenboden seiner eigentlichen Verwendung zugeführt wird. Bereits angekündigt sind an einigen Tagen Sperrungen wegen Reparaturarbeiten oder wegen öffentlicher Sitzungen der Gemeinde. Dennoch kann der Übungsbetrieb in diesem Jahr über die gesamten Sommerferien stattfinden. Dies stimmen nun die ÜbungsleiterInnen mit ihren Sportgruppen ab.

Am 12. September um 20 Uhr wollen wir dann ebenfalls in der Südhessenhalle die Mitgliederversammlung durchführen. Bitte reservieren sich den Termin. In diesem Rahmen können wir dann eine hoffentlich positive Bilanz des Wiedereinstieges in den Vereinssport und auch das Thema Sportfreifläche noch einmal beleuchten. Der Ball hier liegt im Moment wieder bei der Gemeindeverwaltung und den kommunalen Gremien.

Aufgrund verschiedener Umstände verschiebt sich der Start der von André Dykier organisierten Laufgruppe auf den 28. August 2020. Mit nachfolgendem Text informieren wir im Moment die Sportgruppen.

Sportbetrieb mit dem Coronavirus

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern der Sportkinder,

die lange Wartezeit der Coronasportstättensperre hat ihr Ende gefunden. Seit Montag, den 22. Juni 2020 steht die Südhessenhalle für den Übungsbetrieb wieder zur Verfügung.

Die positiven Erfahrungen aus dem Sportbetrieb im Freien und im Jugendraum verschiedener Gruppen des TV Reisen wollen wir auch in die Halle übertragen. Maßgeblich für unseren Sportbetrieb sind:

  1. Die jeweils aktuelle Verordnung des Landes Hessen
  2. Die jeweils aktuellen Vorgaben der Gemeinde Birkenau für die Hallennutzung
  3. Die jeweils aktuellen Empfehlungen der Sportverbände
  4. Der gesunde Menschenverstand unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer
      

In einer „Vor-Ort-Besprechung“ haben wir mit den Übungsleitern die Abläufe in der Halle besprochen. Die eine oder andere Maßnahme ist ungewohnt. Sie resultiert aus einem der vier oben genannten Punkte.

Bitte halten Sie sich alle an die Weisungen der ÜbungsleiterInnen, die teilweise auch mit Gruppengrößen im Zusammenhang stehen. Allgemein wollen wir, dass im Sport möglichst 2 Meter Abstand eingehalten wird, dass die Halle stets gut belüftet sein soll und dass sich Sportlerinnen und Sportler, wenn es logistisch möglich ist, vor und nach dem Sport die Hände waschen.

Beim Thema Kontakt appelieren wir besonders an Punkt 4, die Vernunft der Teilnehmer. Hier noch ein Wort an die Eltern unserer jüngsten SportlerInnen. Im Rahmen einer Sportstunde, wird es genau wie auf dem Spielplatz, in der Kita oder in der Schule nicht permanent möglich sein, spielfreudige Kinder „auseinander zu halten“. Die ÜbungsleiterInnen tun ihr Bestes und berücksichtigen dies auch in der Vorbereitung. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir dafür keine Haftung übernehmen können.    

Bei Fragen zum gesamten Themenkomplex „Sportbetrieb mit dem Coronavirus“ wenden Sie sich bitte auschließlich an den Vorstandsvorsitzenden Knut Roggatz. Telefon 0170-9193338.

Für den Vorstand des TV Reisen, Knut Roggatz, Vorstandsvorsitzender

Bis bald

Ihr Knut Roggatz

Menü