2022 erstmals zur Bahneröffnung in Viernheim für die U12- Leichtraketen

Leichtathletik

Dieses Jahr entschloss sich der ausrichtende Verein Amicitia Viernheim zur 45.
Bahneröffnung am 30. April auch ein Kinderleichtathletikwettkampf in den Klassen U8 bis
U12 anzubieten.
Die „Leichtraketen“ des TV Reisen besuchten das Waldstadion mit einer Mannschaft der
Altersstufe U12 und stellten sich im Teamwettkampf den Disziplinen Weitsprung, 50m
Sprint, Wurf und der 50m-Hürden-Sprintstaffel.
Die Mädchen und Jungen im Alter von 10 und 11 Jahren schafften mit einem engagierten
Einsatz in der Staffel den dritten Platz im gesamten Wettbewerb und sicherten sich erneut
einen Platz auf dem Siegerpodest.
Insgesamt gingen in dieser Altersklasse 7 Mannschaften und 61 Kinder an den Start.
Gegen Konkurrenz aus dem Kreis Bergstraße und Gastmannschaften sogar aus Frankfurt,
war diese Platzierung bei sehr unangenehmen Außentemperaturen und häufigen
Regenschauern nicht zu erwarten.
Dementsprechend mäßig waren die Laufleistungen der ersten Disziplin, dem 50m Sprint.
Nicht viel besser lief es im Weitsprung, bei dem sich lediglich Julian Babist, M10, mit 3,48m
nach der Hallensaison verbessern konnte.
Zwei sehr gute Wurfleistungen, erzielt von Josephine Granzner (W11) 27m, Julian Babist mit
30m im Schlagball-Weitwurf und ordentlichen 22m für Eva Kellner schaffte die Mannschaft
im Endergebnis den 3. Rang.

Von links nach rechts: Anastasia Lieb, Marisa Ferreira, Josephine Granzner, Julian Babist, Luca Walter, Eva Kellner. Luise Owietzka und Leyan Seyfeddin fehlen auf dem Foto.
Vorheriger Beitrag
TV Reisen feiert Vereinsgeburtstag und Bahneröffnung 
Nächster Beitrag
Vereinsfest 2022