Die Leichtraketen des TV Reisen verteidigen ihre Bronzemedaille

Die Leichtraketen des TV Reisen verteidigen ihre Bronzemedaille

Leichtathletik

Der letzte Wettkampf der Freiluftsaison galt den jüngsten Leichtathleten des TV Reisen. Mit drei Kindermannschaften fuhr der Nachwuchs mit seinen Trainerinnen Susanne Eck und Sabine Neumann bei bestem Sommerwetter in das Adam-Günderoth-Stadion nach Lampertheim zur Kreismeisterschaft der Kinderleichtathletik.

Die jüngste Wettkampfgruppe, U8 (w/m7) schaffte erneut den 3. Platz und konnte somit die Bronzemedaille verteidigen. Julian Babist, Paul Rasenat, Eva Kellner, Leo Stevens, Achmed Abdullah, Luca Walter und Louisa Klein traten in vier Disziplinen an und verfehlten am Ende nur knapp den 2. Platz in der Gesamtwertung. Gestartet wurde im Ziel-Weitsprung, 30m Sprint, Schlagwurf (80gr) und in der 30m Hindernis-Sprint-Staffel, wobei in jeder Disziplin für die Mannschaftswertung gekämpft wurde.

Dabei begannen die Leichtraketen mit einem kleinen Handikap,  schied doch einer der besten Springer gleich in der ersten Disziplin nach unangemessener, strenger Auslegung seitens des Kampfrichters aus, ohne seiner Mannschaft die entscheidenden Punkte liefern zu können. Um so motivierter engagierten sich Sportler und Eltern in den nächsten Disziplinen, und mit dem 1. Rang in der Hindernis-Sprint-Staffel gelang ein gutes Endergebnis.

Die Leichtraketen U10 (w/m 9,8) hatten es dieses Jahr in den fünf Disziplinen Hoch-Weitsprung, 40m Sprint, Schlagwurf (200gr), Drehwurf und 40m Hindernis-Sprint-Staffel bei großer Konkurrenz deutlich schwerer. Am Ende kam ein 8. Rang heraus, wobei im Sprint mit Platz 6 die beste Platzierung erreicht wurde. Es gingen an den Start: Elise Albinus, Daria Dominikovic, Marisa Ferreira, Nils Mitsch, Florian Ullmann, Fynn Dewald, Leyan Seyfeddin, Josephine Granzner und Vincent Rowan.

Auch die U12er konnten dieses Jahr eine Mannschaft stellen und hatten in ihrem 6. Freiluft-wettkampf einen Sechskampf in der Altersgruppe w/m10,11 am Ende der Saison zu bewältigen. Hier erreichten Charlotte Owietzka, Johanna Granzner, Anna Kellner, Tasnim Alshekh, Finn Sauer, Dominic Ramos und als Gast Catarina Lucotti aus Zwingenberg am Ende einen 5. Rang in den Disziplinen 50m Sprint, Additionsweitsprung, Schlagwurf (200gr), Kugel (2,5kg), Hochsprung und 6 x 50m Staffel. Die besten Leistungen wurden hier im Weitsprung und der Staffel mit Rang 3 erzielt, im Hochsprung nur ganz knapp der 4. Platz verfehlt.

Foto der Leichtraketen U8, v. l. n. r.:Louisa Klein, Paul Rasenat, Achmed Abdullah, Eva Kellner, Leo Stevens, Julian Babist und Luca Walter

Sabine Neumann

 

Vorheriger Beitrag
Newsletter September 2019
Nächster Beitrag
Förderung des Sprint-und Hürdenlaufs
Menü