Newsletter September 2019

Liebe Freunde des TV Reisen!

Die Herbstferien stehen vor der Tür. Es ist mir deshalb ein besonderes Anliegen, Ihnen einen Zwischenstand zu zwei wichtigen Themen für den Verein zu geben.

1. Mit der angehängten Stellenausschreibung arbeiten wir an der Nachfolge von Renate Müller im Bereich Kleinkinderturnen. Anne Hartmann und Lara Herbert berichten bereits jetzt schon von erfolgreichen Gesprächen. Gemeinsam können wir aus heutiger Sicht zusagen, dass sämtliche Angebote für Pamperszwerge und Wirbelwinde auch nach den Weihnachtsferien wie gewohnt fortgesetzt werden können. Es liegen Zusagen von Personen vor, die gut zu unserem Familiensportverein passen. Wie auch die weiteren Übungsleiterinnen des Vereins, verfügen sie neben sportlichem Interesse alle über eine pädagogische Ausbildung bzw. sind auf dem Weg dahin eine solche abzuschließen.

Dennoch suchen wir weiter, denn leider können wir im Moment „Babys in Bewegung“ nicht anbieten und durch immer wieder kehrende Stundenplanänderungen, ist es wichtig einen Pool von Personen zu haben, die entweder unterstützen oder auch einmal kurzfristig aushelfen können. Jede Anfrage, die uns erreicht, ist Lohn für die Bemühungen von Anne und Lara und gleichzeitig auch Auszeichnung für die seitherige Arbeit von Renate Müller.

2. Ich beginne mit einem Wortspiel: Die 100 Meter Bahn hat eine kleine Hürde genommen. Dank eines Antrages der Freien Wähler ist unser Ansinnen nun im kommunalen Kreislauf gelandet. Den Zuhörern der Gemeindevertretersitzung wurde jedoch schnell deutlich, dass durch die Beteiligung vieler Ohren in der Vergangenheit, die eine oder andere Information nicht mehr exakt präsent ist. Hier zwei unserer Kernaussagen:
a) Der TV Reisen tritt als Bauherr auf, wenn durch die Gemeinde ein langfristiger Pachtvertrag zur Verfügung gestellt wird (zur Erlangung von Zuschüssen)
b) Die zweite Phase unseres Projektes soll ebenfalls in Reisen realisiert werden. Ob auf dem Sportplatz oder auf dem bereits genutzten Rasenfeld, hängt von den politischen Entscheidungen der nächsten Wochen zum Bürgerhaus ab.
Wir sind nun gespannt, wie es im Haupt- und Finanzausschuss des Gemeinde weiter geht.

Auch auf die Entscheidung zum Bürgerhaus blicken wir mit Interesse. Der TV Reisen wäre durch eine alternative Kulturstätte in der Kerngemeinde deutlich entlastet. Immer wieder führen Veranstaltungen zu erheblichen Einschränkungen im Sportbetrieb. Wir respektieren die Entscheidung der Bürger und werden uns im Anschluss darauf einrichten. Wünschen dürften wir uns das aber schon… Deshalb wünsche ich mir ganz persönlich, dass möglichst alle Birkenauer von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen.

Zwei weitere Hinweise zielen in die dunkle und kalte Jahreszeit, die man auch angenehm gestalten kann! Besuchen Sie und unterstützen Sie die Weihnachtsfeier unseres Vereins am 8. Dezember. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie helfen können, antworten Sie einfach auf diesen Newsletter oder schreiben Sie an vorstand@turnverein-reisen.de

Unsere Skiabteilung hat seit längerer Zeit keine Winteraktivität mehr initiiert. Um das Interesse am Skisport konkret abzufragen, kooperieren wir nun mit dem Skiclub Weschnitztal in Rimbach, deren Vorsitzende unsere Übungsleiterin Tina Neber ist. Der Verein bietet vom 28. November bis zum 1. Dezember 2019 die Saisoneröffnungsfahrt ins Stubaital an. Das Rundumsorglospaket für diese Fahrt kostet 390,00 Euro. Weitere Fragen werden über info@scweschnitztal.de beantwortet.

Es grüßt
Ihr Knut Roggatz

Menü