Erfolgreiche Kreismeisterschaften

Der TV Reisen war am Samstag, den 15.6.mit insgesamt 15 Athleten bei den Kreismeisterschaften des Kreises Bergstraße  in Lorsch vertreten. Dabei wurden insgesamt beachtliche bis sehr gute Leistungen erzielt. Kreismeister wurden Johanna Granzner, Lena Porsch , Jan Eck, Vivien Suschlik, Laura Bielevelt und Tim Heckmann.

Die wohl beste Leistung dieser 6 Athleten zeigte die 12-jährige  Lena Porsch als Kreismeisterin im 75 m  Sprint  (10,61 s, pers. Bestzeit) , Kreismeisterin im Hochsprung (1,40m pers. Bestleistung) 2. Platz im Weitsprung mit 4,29m ( persönliche Bestleistung) und Platz 2 im Speerwurf  mit 20,56 m (pers. Bestleistung). Sehr gut präsentierte sich auch die 11-jährigen Johanna Granzner  mit 4 persönlichen Bestleistungen. Sie wurde Kreismeisterin im Ballwurf mit 26,50 m, belegte Platz 2 im Weitsprung mit 3,74m , Platz 2 im 800m Lauf mit  3:02, 81 Minuten und Platz 4 im 50m Sprint mit 8,48s.

Auch Jan Eck wusste bei der MU20 als Kreismeister mit persönlicher Bestweite von 48,19m zu gefallen. Sein Vereinskollege Lasse Sckuhr belegte mit ansprechenden 40,48m Platz 2. Laura Bielevelt wurde im Speerwurf der WU18 mit guten 30,50m Kreismeisterin und Zweite im Weitsprung mit 4,70m. Vivien Suschlik sprang als Kreismeisterin im Weitsprung mit 5,14m weit und belegte im 100m Sprint mit 13.40s den 2. Platz. Bereits vor einer Woche konnte sie sich in Limburgerhof mit 15,13 s über die 100m Hürden für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren.

Tim Heckmann startete bei der M15 erstmals im Speerwurf und verbesserte im Wettkampf mehrmals seine Bestleistung und wurde mit guten 36,37m Kreismeister. Finn Eschelbach (13 Jahre) nahm erstmals an Kreismeisterschaften teil und stellte 3 persönliche Bestleistungen mit 1,33 im Hochsprung (3. Platz), 18,45m im Speerwurf (3. Platz) und Ballwurf  29,50m  m (5. Platz )auf. Vivien Granzner belegte bei der W13  mit 18,63 m im Speerwurf Platz 3 (persönliche Bestleistung) und Platz 5 mit 28,50 m im Ballwurf.

Anna Kellner wurde  im 50m -Sprint mit 8,64s  und im Ballwurf mit 26m Vizemeisterin und belegte Weitsprung mit 3,37m Platz 4. Alle Ergebnisse sind persönliche Bestleistungen. In ihrer eigentlichen Spezialdisziplin, dem 800 Lauf,  waren dann wohl  nach dem langen Wettkampftag und der Hitze, die Kräfte nicht mehr ausreichend um vorne mitzulaufen zu können. Charlotte Owietzka (W11) wurde im Hochsprung mit 1,10m Vizemeisterin und im Weitsprung 13. mit 3,25m. Lena Jochim konnte bei der W11  den 3. Platz  mit 1,05 m im Hochsprung und im  Weitsprung mit persönlicher Bestleistung von 3,32 m den 9. Platz belegen.

Erstmals  an einer Kreismeisterschaft nahmen Finn Sauer ( M9)  und Tasnim Alshek (W9 ) teil. Finn Sauer stellte 3 persönliche Bestleistungen auf. Im 50m-Sprint der M9 konnte er sich für das Finale qualifizieren und wurde dort mit 8,94 s 6. Ebenfalls den 6. Platz belegte er mit 3,35 m im Weitsprung und Platz 10 mit 24,00 m im Ballwurf. Gut war auch die Leistung von Tasnim Alshek mit 21,00 m und Platz 3 im Ballwurf. Im Weitsprung belegte sie mit 2,84 m Platz 10.

Die 4 x 50m Staffel der WU12 belegte mit  33,88 s den 5. Platz. Nicolas Heiß wollte eigentlich bei der MU20 in 3 Disziplinen an den Start gehen, aber er musste bereits nach dem Hochsprung verletzungsbedingt aufgeben. Erstmals ging auch eine 75m- Staffel der Startgemeinschaft Rimbach Reisen an den Start. In der Besetzung Vivien Granzner (TV Reisen), Sina Trachsel (TG Rimbach), Lena Porsch (TV Reisen)  und Helen Herrmann (TG Rimbach) belegte die Staffel in guten 43,41s den 3. Platz.

Foto: Speerwerfer Lasse Sckuhr ( links) und Jan Eck (rechts)

Günter Gross

Menü